DSC00846.JPG
Zeitlerhaus.JPG
08-Fischertor.jpg
Ortsdurchfahrt Lappersdorf
Ortsdurchfahrt.jpg
Marktplatz.JPG
Luftbild-Lappersdorf_20150511.jpg

Neue Corona-Regelungen für die gemeindlichen Einrichtungen

02.09.2021 Am Donnerstag, den 02.09.2021, ist die 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft getreten. Hierbei gilt u.a. bei einer 7-Tages-Inzidenz über 35, was derzeit im Landkreis Regensburg der Fall ist, die sog „3-G-Regel“, das heißt, dass für bestimmte Bereiche nur geimpfte, genesene oder getestete Personen Zutritt in geschlossene Räume haben.

Corona_virus-4937609_pixabay.jpg

Dies betrifft beim Markt Lappersdorf insbesondere die Marktbücherei und das AURELIUM.
Die Mitarbeiter dieser Einrichtungen sind verpflichtet, sich von jedem Besucher einen entsprechenden Nachweis vorlegen zu lassen, d.h. entweder den Impf-, den Genesenen- oder den Testnachweis. Ein PCR-Test darf maximal 48 Stunden alt sein, ein PoC-Antigentest maximal 24 Stunden. Kinder bis zum 6. Geburtstag sind von der Testpflicht ausgenommen. Schüler gelten aufgrund der regelmäßigen Schultestungen als getestet; es ist daher der Schülerausweis vorzulegen.


Für die allgemeinen Besucher des Rathauses (z.B. für Anmeldungen, Beantragung oder Abholung eines Ausweises, Beantragung von Briefwahlunterlagen etc.) gilt diese Regelung nicht, d.h. alle Bürgerinnen und Bürger können ohne entsprechenden Nachweis ins Rathaus kommen.


In allen Gebäuden und geschlossenen Räumen gilt, unabhängig vom Impf-, Genesenen- oder Teststatus, eine Maskenpflicht. Es muss entweder eine FFP 2/3 oder eine medizinische (OP)-Maske getragen werden.


Für die Kinderbetreuungseinrichtungen gelten weitere eigenständige Regelungen, die den betroffenen Eltern über die Einrichtungsleitungen mitgeteilt werden.

Kategorien: Rathaus