DSC00846.JPG
Zeitlerhaus.JPG
08-Fischertor.jpg
Ortsdurchfahrt Lappersdorf
Ortsdurchfahrt.jpg
Marktplatz.JPG
Luftbild-Lappersdorf_20150511.jpg

Eichenprozessionsspinner ist wieder aktiv

15.06.2020 Wie bereits im letzten Jahr, ist auch heuer wieder ein starker Befall mit dem Eichenprozessionsspinner festzustellen. Es muss davon ausgegangen werden, dass grundsätzlich überall dort, wo Eichenbäume stehen, auch ein entsprechender Befall auftreten kann.

Der Markt Lappersdorf wird alle gemeindlichen Bäume, die nahe an Kinderspielplätzen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Friedhöfen und Freizeiteinrichtungen stehen, kontrollieren und den Befall soweit möglich beseitigen. In der freien Natur, auch wenn dort Wanderwege vorbeiführen, ist dies jedoch nicht flächendeckend möglich. Daher werden an stärker frequentierten Stellen Warnschilder (siehe nachfolgend) aufgestellt.

So können Sie sich schützen:
• Finger weg: Raupen und deren Gespinstnester keinesfalls berühren – machen Sie auch Kinder auf das Risiko aufmerksam!
• Warnschilder beachten: Meiden Sie vom Eichenprozessionsspinner betroffene Gebiete weiträumig.
• Abstand halten: Wenn Sie einen befallenen Baum entdecken, halten Sie sich unbedingt fern.
• Auf den Wegen bleiben: Auch am Boden können sich Brennhaare der Raupen ansammeln, vor allem im Unterholz. Daher im Wald und in Parks die Wege nicht verlassen.

Ein Kontakt mit den Brennhärchen kann zu allergischen Reaktionen bis hin zu einem allergischen Schock führen.







Kategorien: Rathaus