DSC00846.JPG
Zeitlerhaus.JPG
08-Fischertor.jpg
Ortsdurchfahrt Lappersdorf
Ortsdurchfahrt.jpg
Marktplatz.JPG
Luftbild-Lappersdorf_20150511.jpg

Kommunalwahlen 2020

23.01.2020 Wir wollen Sie, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, über Wahlthemen informieren, die uns wichtig erscheinen, ofer die sich im Vergleich zu den früheren Wahlen geändert haben.

Wahlbenachrichtigungsbriefe

Die Wahlbenachrichtigungsbriefe werden allen Wahlberechtigten voraussichtlich Mitte/Ende Februar 2020 zugestellt. Wer bis zum 23. Februar 2020 noch keinen Brief erhalten hat und glaubt wahlberechtigt zu sein, soll sich bitte umgehend mit dem Einwohnermeldeamt in Verbindung setzen.


Wahlscheinanträge/Briefwahlunterlagen

Ab Ende Februar 2020 bis zum 13. März 2020, 15:00 Uhr, können Wahlscheine bzw. Briefwahlunterlagen bei der Marktverwaltung beantragt werden. Dies kann schriftlich per Telefax oder E-Mail (marktverwaltung@lappersdorf.de) oder mündlich bei der Marktverwaltung erfolgen, nicht aber telefonisch oder per SMS. Wir empfehlen Ihnen, den Vordruck auf der Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes zu verwenden. Beachten Sie, dass bei Vorliegen der Voraussetzungen auch für eine eventuell notwendig werdende Stichwahl diese Unterlagen durch entsprechendes Ankreuzen gleich mit beantragt werden können. Die Unterlagen hierfür werden Ihnen dann so schnell wie möglich automatisch zugesandt.

In absoluten Ausnahmefällen, z.B. wenn wegen plötzlicher nachgewiesener Erkrankung der Abstimmungsraum nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann, können Briefwahlunterlagen auch noch am Wahlsonntag bis 15:00 Uhr beantragt werden.

Der Wahlschein, die Stimmzettel und die weiteren Briefwahlunterlagen werden dem Wahlberechtigten persönlich ausgehändigt oder per Post zugesandt. Eine Aushändigung an nahe Familienangehörige (Ehegatte, Eltern, Kind) ist nur möglich, wenn mit einer gesonderten schriftlichen Vollmacht die Berechtigung zur Entgegennahme nachgewiesen wird. Zweckmäßigerweise verwenden Sie bitte die auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief abgedruckte Vollmachtspalte.


Mögliche Stichwahl

Sollte keiner der Bewerber für das Amt des ersten Bürgermeisters bzw. des Landrats im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit (mehr als 50 % der gültigen abgegebenen Stimmen) erhalten, findet eine Stichwahl unter den beiden Bestplatzierten statt.
Sie erhalten aus diesem Grund am Wahlsonntag, dem 15. März 2020, den Wahlbenachrichtigungsbrief nach dem Urnengang wieder zurück. Bitte bewahren Sie den Brief für eine evtl. Stichwahl am Sonntag, dem 29. März 2020, auf.

Kategorien: Rathaus