Ukrainehilfe

02. März 2022 : Landkreis richtet Meldeplattform für Unterkünfte ein

Regensburg (RL). Aufgrund der aktuellen Lage richtet der Landkreis Regensburg eine Kontaktmöglichkeit für Personen ein, die Unterkünfte für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zur Verfügung stellen wollen.

Wer Unterkünfte anbieten will, kann sich ab sofort per E-Mail an die Adresse anmietung@lra-regensburg.de wenden.

Notwendige Informationen sind:

  1. Kontaktdaten des Inhabers der Unterkunft
  2. Anschrift der Unterkunft
  3. Ausstattung der Unterkunft (Wohnfläche, Zimmeraufteilung, Sanitäreinrichtung mitsamt Waschgeräten wie zum Beispiel Waschmaschine, Wäschetrockner, Küche mitsamt Küchengeräten wie zum Beispiel, Kühlschrank, Kochfeld, Backofen, Mikrowelle)
  4. Zeitdauer, ab wann die Unterkunft bereitsteht und bis wann
  5. Entfernung zu ÖPNV und zu Einkaufmöglichkeiten

Der Landkreis bündelt und koordiniert dann diese Angebote.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass vonseiten des Landkreises Regensburg aktuell keine Kostenzusage getroffen wird. Zur Abklärung der Kostenübernahme laufen aktuell Abstimmungen mit den zuständigen Entscheidungsinstanzen auf Ebene des Freistaates Bayern und des Bundes.

Daher ist die jetzige Kernaufgabe noch das Treffen von Vorbereitungsmaßnahmen, um den Geflüchteten zeitnah angemessene Unterkünfte anbieten zu können. Hierbei freuen wir uns sehr über die Hilfsbereitschaft aller Bürgerinnen und Bürger!

Jeden Dienstag von 14:00 bis 17:00 Uhr findet im Jugendtreff Lappersdorf der ukrainisch-deutsche Elternkindtreff unter der Leitung von Frau Anna v. Ammon statt, Kontakt unter familienzentrum@rekiz-regensburg.de

In den letzten Tagen hat sich ein Helferkreis zusammengefunden. Folgende Hilfsangebote gibt es bereits:

  • Kleiderkammer für alle Familien mit Hilfsbedarf (Kinder- und Erwachsenenkleidung, Schuhe, Nahrungsmittelspenden, Spielsachen)
    Abgabe ist möglich in der ehem. Metzgerei Schnaus, Regensburger Str. 10
    Öffnungszeiten: Montag 09:00 bis 12:00 Uhr, Freitag 16:00 bis 18:00 Uhr
    Ansprechpartnerin ist Frau Uschi Kolbeck
  • WhatsApp-Gruppe für Infos und Austausch, helfende Familien werden gerne aufgenommen
  • Ukrainer-Lappersdorf-Padlet-Hilfseite https://padlet.com/annava1982kotz/p25zdg2427hdotu3
  • Bücherei-Nutzerausweise für Ukraine-Flüchtlinge kostenlos erhältlich in der Marktbücherei Lappersdorf und der Stadtbücherei Regensburg (Tipp: Sprachangebote und Übersetzungshilfen sind online zu finden unter https://www.oebib.de/management/zielgruppen/interkulturelle-bibliothek/sonderseite-ukraine/ oder
    Facebook-Seite zu kostenlosen ukrainischen Märchen, E-Books, Hörbüchern, druckbaren Gedächtnisspielen und Lerninhalten unter KATKAMAKARA.WIXSITE.COM)
  • ein Deutsch-Sprachkurs soll eingerichtet werden, Helfer für die Kinderbetreuung und Sprachhelfer werden gesucht
  • Regensburger-Familienzentren bieten wöchentliche ukrainisch-deutsche Eltern-Kind-Treffen in allen Stadtteilen an, Infos auf der Facebook- oder Instagramseite der Familienzentren Regensburg

Kontakt:
Christina Renner-Lintl
Tel. (09 41) 8 50 04 79

 

Der Arbeitskreis Integration im Markt Lappersdorf bietet seine Unterstützung und Hilfe an.

Name Telefon Telefax Zimmer
Deml, Claudia
Ansprechpartnerin
0941/891345
Gillessen, Christian
Ansprechpartner
0941/83000-50 0941/83000-99 Dienstgebäude Bauhof

Die Computerspende Regensburg arbeitet ehrenamtlich als gemeinnütziger Verein und sammelt gebrauchte Laptops (Notebooks, Netbooks und Zubehör), die an Menschen mit geringem Einkommen sowie gemeinnützige Organisationen weitergegeben werden.

  • Aktuell werden die Spenden an ukrainische Flüchtlinge weitergegeben.
  • Sämtliche Daten auf dem Gerät werden fachmännisch gelöscht und können nicht wiederhergestellt werden.
  • Die Funktion des PCs wird geprüft und ein neues, kostenfreies Betriebssystem (Linux) sowie ein umfangreiches Softwarepaket wird installiert.

Die Laptops können im Rathaus Lappersdorf abgegeben werden.

Direkter Kontakt ist möglich unter:
kontakt@computerspende-regensburg.de

Gesucht wird für die Ukrainehilfe eine private Annahmestelle für Sachspenden (Lebensmittel, Hygieneartikel und Medikamente). Wenn Sie einen Raum wie beispielweise eine Garage haben und zu festgelegten Zeiten oder flexibel nach telefonischer Vereinbarung Sachspenden annehmen können, melden Sie sich bitte bei

Bernhard Steinbeißer
mobil: 0160 - 96 27 56 37 oder E-Mail:  burnheart7@gmx.de

Die Spenden werden regelmäßig abgeholt und von einem Zentrallager dann über die großen Hilfsorganisationen weiter Richtung Ukraine transportiert. Organisiert wird das Ganze von einer Privatinitiative in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Odessahaus-Regensburg und in enger Vernetzung mit anderen sozialen Organisationen.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus richtet derzeit Willkommensgruppen an Schulen in ganz Bayern ein, um die Aufnahme der geflüchteten Schülerinnen und Schüler durch geeignetes Personal pädagogisch zu betreuen. Sie sollen den Kindern und Jugendlichen Halt und Geborgenheit geben und den Familien das Ankommen erleichtern.

Sie möchten den geflohenen Kindern und Jugendlichen helfen? Dann engagieren Sie sich jetzt als Willkommenskraft!

Nähere Infos finden Sie unter www.km.bayern.de/ukraine/willkommenskraft-werden.html.