DSC00845.JPG
DSC00846.JPG

Bekanntmachung über die Verlängerung der Veränderungssperre künftiger Bebauungsplan "Waldweg"

07.08.2020

Bekanntmachung

Verlängerung der Veränderungssperre des Marktes Lappersdorf für den Bereich des künftigen Bebauungsplans „Waldweg“


Der Marktgemeinderat des Marktes Lappersdorf hat in seiner Sitzung vom 7. August 2018 beschlossen, den Bebauungsplan „Waldweg“ aufzustellen.

Zur Sicherung der Planung wurde anschließend ebenfalls am 7. August 2018 eine Veränderungssperre nach § 14 BauGB erlassen. Der Geltungsbereich umfasst die Grundstücke Flst.Nrn. 625, 628, 628/2 und 628/4 jeweils der Gemarkung Lappersdorf und ergibt sich aus beigefügtem Lageplan.

Die Veränderungssperre ist am 10. August 2018 in Kraft getreten. Sie tritt nach Ablauf von zwei Jahren außer Kraft.

Der Bau- und Vergabeausschuss hat in seiner Sitzung am 3. August 2020 die einjährige Verlängerung der Veränderungssperre gemäß § 17 Abs. 1 BauGB beschlossen.

Die Satzung über die Verlängerung der Veränderungssperre für den Bereich des künftigen Bebauungsplans „Waldweg“ wird ab sofort im Rathaus des Marktes Lappersdorf, Rathausstraße 3, 93138 Lappersdorf, Zimmer 303 zu jedermanns Einsicht bereitgehalten; über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft gegeben.

Die Satzung über die Verlängerung der Veränderungssperre ist auch online auf der Homepage des Marktes Lappersdorf www.lappersdorf.de unter „Ortsrecht“ abrufbar.

Die Satzung über die Verlängerung der Veränderungssperre tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft.

Auf die Vorschriften des § 18 Abs. 2 Satz 2 und 3 BauGB über die Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für eingetretene Vermögensnachteile durch die Veränderungssperre nach § 18 BauGB und des § 18 Abs. 3 BauGB über das Erlöschen der Entschädigungsansprüche bei nicht fristgemäßer Geltendmachung wird hingewiesen.

Lappersdorf, den 6. August 2020
Markt Lappersdorf

Jan Kirchberger
Zweiter Bürgermeister




 

 

 

 

 

Kategorien: Rathaus