Veräußerung eines Grundstückes

22. Dezember 2023: Der Markt Lappersdorf veräußert das Grundstück FlNr. 55/21, Gemarkung Lappersdorf (Ahornstraße 11, 93138 Lappersdorf).

Das Grundstück kann wie folgt beschrieben werden:

  • Die Grundstücksgröße beträgt 343 m².
  • Das Grundstück ist unbebaut und weist eine rechteckige Form auf.
  • Auf dem Grundstück ist innerhalb von 6 Jahren ab Kaufdatum eine Doppelhaushälfte zu errichten.
  • Das Grundstück liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans „Oppersdorf Am Kirchengraben 1. Änderung“.
  • Der Bebauungsplan sieht auf dieser Parzelle eine Doppelhaus- hälfte vor. Die andere Doppelhaushälfte wird vermutlich nicht in absehbarer Zeit errichtet.
  • Das Grundstück befindet sich in einem neuen Wohngebiet des Gemeindeteils Oppersdorf.
  • Die Bushaltestelle Einhausen kann innerhalb von 5 Gehmi- nuten erreicht werden. Von hier verkehrt die Buslinie 14 nach Regensburg.
  • Die Erschließung ist gesichert.
  • Zuzüglich zum Kaufpreis fallen folgende Kosten an:
    - Erschließungsbeitrag für Verkehrswege 23.354,87 € und Ausgleichsflächen 3.687,25 €
    - Herstellungskosten für Strom, Gas usw.
    - Herstellungsbeitrag für die Entwässerungseinrichtung: Grundflächenbeitrag 500,78 € + Geschossflächenbeitrag 8,02 €/m² Geschossfläche
    - Herstellungsbeitrag für die öffentliche Wasserversorgung: Grundflächenbeitrag 469,91 € + 6,66 €/m² Geschossfläche zuzüglich 7 % Mehrwertsteuer

Der Kaufvertrag wird mit dem/der Bieter/in geschlossen, der/die das höchste Kaufangebot abgibt. Das Mindestgebot für das unbebaute Grundstück liegt beim Bodenrichtwert. Der Bodenrichtwert für das Grundstück liegt aktuell bei 600,00 €/m². Hieraus ergibt sich ein Mindestgebot von 205.800,00 €.

Angebote können bis einschließlich 29. Februar 2024 beim Markt Lappersdorf (Rathausstraße 3, 93138 Lappersdorf) im verschlossenen Umschlag mit dem Vermerk „Bieterverfahren Ahornstraße 11“ abgegeben werden.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.